SG dreht Partie gegen Affeln in Unterzahl

spielszene7


Die dritte Niederlage in Folge hat der SV Affeln bei der SG Herdringen/Müschede kassiert.

Dabei spielten die Gäste über eine Stunde in Überzahl, da Nico Schwedler schon in der 23. Minute wegen einer Beleidigung die rote Karte sah. Den zahlenmäßigen Vorteil konnte Affeln in der 64. Minute durch einen verwandelten Elfmeter von Jan Hildebrandt in der Führung ummünzen. Die gaben die Gäste aber noch aus der Hand, da Felix Stodt (70.) und Rico Buse (79.) das Ruder für Herdringen/Müschede noch herumreißen konnten.

„Die rote Karte und der Elfmeterpfiff waren schon echt hart. Umso stolzer bin ich, dass die Jungs die Partie auch noch nach Rückstand gedreht und sich für ihre tolle Leistung belohnt haben“, war SG-Coach Daniele Murgo glücklich.