Schwache Leistung bei 1:3-Pleite in Sundern

herdringen-sundern2-1415-spielszene


Die Aufgabe gegen die SG Herdringen/Müschede hat der TuS Sundern II erfolgreich gelöst und die Partie vor heimischer Kulisse mit 3:1 für sich entschieden.

Schwierigkeiten hatten die Gäste vor allem mit Blerant Veliqi, der die Hausherren mit einem Doppelpack in Führung bringen und somit früh auf die Siegerstraße führen konnte (4. und 11.). Damit sah Herdringen/Müschede seine Felle schon davonschwimmen, was sich in der verbleibenden Spielzeit auch nicht mehr korrigieren ließ. Vielmehr bauten die Sunderner ihren Vorsprung durch Daniele Pometti noch vor der Pause auf 3:0 aus (43.), ehe Florian Meyer per Strafstoß den Ehrentreffer für die Spielgemeinschaft erzielte (77.).

SG-Coach Daniele Murgo war derweil enttäuscht: „Leider hatten wir einige Personalprobleme und haben unter dem Strich aufgrund einer sehr schlechten ersten Halbzeit verdient verloren. Wir haben vieles vermissen lassen. Ich dachte, dass wir bereits einen Schritt weiter wären.“