Daniele Murgo sauer nach schwacher Leistung in Westenfeld

spielszene3


Während der SuS Westenfeld den dritten Sieg in Folge eingefahren hat, musste sich die SG Herdringen/Müschede zum dritten Mal in Folge geschlagen geben.

Von Beginn an war zu spüren, dass Westenfeld mit mehr Selbstvertrauen in die Partie ging. Herdringen/Müschede wirkte derweil häufig nicht konzentriert genug und verlor nach dem 1:0 von Jonas Funke in der fünfzigsten Minute völlig die Ordnung. Das nutzte Jonas Meisterjahn schnell aus und erhöhte für den SuS auf 2:0 (56.), womit die Partie schon fast entschieden war. Marcel Osebold machte in der 67. Minute dann endgültig alles klar und verwandelte einen Elfmeter zum 3:0-Endstand.

SG-Coach Daniele Murgo fand dagegen deutliche Worte: „Das war eine grottenschlechte Leistung von uns. Ich muss mich für so ein Spiel entschuldigen. Ich kann mir eine so schlechte Mannschaftsleistung wirklich nur schwer erklären. Das hatte sehr wenig mit A-Liga-Fußball zu tun.“