Erste Niederlage in Langenholthausen

daniele-murgo1819-5


Die SG Herdringen/Müschede hat bei Aufsteiger TuS Langenholthausen II ihre erste Niederlage kassiert.

Dabei führten die Gäste zur Pause durch ein Tor von Felix Stodt aus der 19. Minute sogar mit 1:0, verspielten den Vorsprung aber nach dem Seitenwechsel und verloren am Ende deutlich. Thorsten Lenort sorgte 180 Sekunden nach Wiederbeginn für den Ausgleich (48.), woraufhin die Partie kippte. Niclas Grote zeichnete sich in der 77. Minute für das 2:1 des Aufsteigers verantwortlich. Kurz vor dem Ende schraubten Marco Träger (88.) und Till Hagen (90.) das Ergebnis dann gegen eine alles auf eine Karte setzende Spielgemeinschaft in die Höhe.

SG-Coach Daniele Murgo erklärte: „Das war ein richtiger Watschen. Wir sind in der zweiten Halbzeit in alte Muster verfallen und waren vollkommen chancenlos. Da war von unserer Seite überhaupt kein Fußball mehr zu erkennen. Da wir uns vorgenommen hatten, so nicht mehr auftreten zu wollen, bin ich nun auf die Reaktion in der kommenden Trainingswoche gespannt.“