SG verliert erneut gegen Rumbeck

spielszene3


Zum ersten Mal in der laufenden Saison hat der TuS Rumbeck am 17. Spieltag die Tabellenführung in der Kreisliga A Arnsberg übernommen und sich damit auch gleichzeitig als Wintermeister in die wohlverdiente Pause verabschiedet.

Bei der SG Herdringen/Müschede feierte der TuS seinen sechsten Sieg in Folge und ging bereits nach 32 Sekunden durch ein Tor von Joshua Pawelczyk in Führung (1.). Anschließend war es wieder einmal Torjäger Louis Kalinowski, der den Vorsprung nach nicht einmal einer halben Stunde auf 3:0 ausgebaut und damit bereits für eine Vorentscheidung gesorgt hatte (12. und 28.). In der 64. Minute legte der 22-jährige Stürmer auch noch seinen dritten Treffer des Tages nach und markierte mit seinem 24. Saisontor das 4:0, woraufhin die Partie ruppiger wurde und Rumbeck Baldur Reichel mit der gelb-roten Karte verlor. Die Überzahl konnte Herdringen/Müschede dann kurz vor dem Ende zumindest noch zum Ehrentreffer durch Florian Meyer ausnutzen (89.).

„Unter dem Strich kann man von einem verdienten Sieg für Rumbeck sprechen. Der große Unterschied lag in der Chancenverwertung. Während wir drei Mal das Aluminium getroffen haben und auch sonst beste Möglichkeiten haben liegen lassen, hat Rumbeck seine Chancen eiskalt genutzt. Bei den Gegentoren sehen wir nicht gut aus. Diese sind viel zu einfach gefallen“, resümierte SG-Trainer Daniele Murgo.