Herdringen siegt bei der Generalprobe gegen Hüsten II

klaus-strojnowski11


Der SV Herdringen hat seine Generalprobe vor dem Start ins Pflichtspieljahr 2019 gewonnen. Nachdem das erste Testspiel gegen den A-Ligisten SG Grevenstein/Hellefeld/Altenhellefeld 2:2-Unentschieden endete, setzten sich die Krähen zum Abschluss der Rückrundenvorbereitung mit 4:1 gegen den A-Ligisten SV Hüsten 09 II durch. Das erste Ligaspiel im neuen Kalenderjahr bestreiten die Rot-Schwarzen am Sonntag, den 17. Februar, um 15:00 Uhr gegen die SF Birkelbach, die im Kampf um den Klassenerhalt zu den direkten Konkurrenten zählen.

SV Herdringen – SG Grevenstein/Hellefeld/Altenhellefeld 2:2 (1:1). Bezirksligist SV Herdringen musste sich im Testspiel gegen den A-Ligisten SG Grevenstein/Hellefeld/Altenhellefeld mit einem 2:2-Unentschieden zufrieden geben. Dabei starteten die Krähen optimal in die Partie und gingen bereits in der fünften Minute durch ein Tor von Lars Aßhauer in Führung. Die Antwort der Gäste kam aber prompt, denn Lorenz Brakel traf nahezu im direkten Gegenzug zum 1:1 (7.). Anschließend beruhigte sich das Geschehen am Krähenbrink. Erst kurz nach dem Seitenwechsel schafften die Gäste durch den zweiten Treffer von Lorenz Brakel die Wende (50.). Herdringen konnte die drohende Niederlage allerdings noch kurz vor Schluss durch das 2:2 von Marcel Linke abwenden (85.).

SV Herdringen – SV Hüsten 09 II 4:1 (0:1). Gegen den SV Hüsten 09 II befand sich Bezirksligist SV Herdringen lange Zeit auf der Verliererstraße. Der A-Ligist führte durch ein Tor von Torben Tillmann aus der dreißigsten Minute mit 1:0 und verteidigte diesen Vorsprung bis zur 67. Minute. Erst dann unterlief Steffen Köhler ein Eigentor, woraufhin die Partie zu Gunsten des Favoriten kippte. Herdringen konnte das Spiel anschließend durch Tore von Marcel Linke (77. und 89.) und Florian Meyer (80.) noch mit 4:1 für sich entscheiden.