SG unterliegt Neheim-Erlenbruch mit 1:3

spielszene7


Der FC Neheim-Erlenbruch bleibt weiterhin das formstärkste Team der Liga und feierte beim 3:1-Erfolg über die SG Herdringen/Müschede den neunten Sieg in Folge.

Der Aufsteiger, der durch den 13. Saisonsieg auf Rang zwei kletterte, ging in der 14. Minute durch ein Tor von Devran Tunc in Führung, kassierte sieben Zeigerumdrehungen später aber den Ausgleich durch Florian Meyer (21.). Insgesamt hatten die Gäste allerdings mehr vom Spiel und bogen nach dem Seitenwechsel durch Treffer von Yigit Üstenci (50.) und Kai Oberreuther (56.) schließlich auf die Siegerstraße ein.

“Unter dem Strich war unsere Leistung einfach zu schwach. So kommt man für Punkte nicht in Frage”, war SG-Coach Daniele Murgo enttäuscht.