Auf den SVH wartet gleich ein Sechs-Punkte-Spiel

klaus-strojnowski10


Einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt kann der SV Herdringen im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause machen. Die Krähen, die mit 16 Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz stehen und es nun mit den SF Birkelbach zu tun bekommen werden, die mit elf Zählern auf dem ersten Abstiegsplatz überwintert haben, könnten ihren Vorsprung auf die gefährdete Zone aus eigener Kraft auf acht Zähler ausbauen.

Nicht mehr helfen kann dabei allerdings Top-Torjäger Marcel Kern, der in der Winterpause zum Landesligisten SV Hüsten 09 gewechselt ist. Allerdings haben die Rot-Schwarzen mit den Birkelbachern noch eine Rechnung auf, lieferte Herdringen doch beim 1:1 im Hinspiel eine der schwächsten Saisonleistungen ab. Den Sportfreunden aus Birkelbach dürfte derweil Mut machen, dass man schon im Jahr 2018 mit einem Auswärtsspiel in Herdringen in das Pflichtspiel startete und die Partie damals mit 2:1 gewann.

„Die Rückrundenvorbereitung war aufgrund der Wetterverhältnisse nicht optimal. Zudem konnten wir aus diesem Grunde nur zwei Testspiele durchführen. Nach dem Abgang von Marcel Kern stehen uns momentan für die Rückrunde verletzungsbedingt nur noch 15 Bezirksligaspieler und zwei U19-Spieler zur Verfügung. Auf uns wartet ein Sechs-Punkte-Spiel, in dem wir mit aller Macht die drei Punkte einfahren wollen“, gibt Herdringens Coach Klaus Strojnowski, der noch auf die Einsatzfähigkeit von Marcel Linke, René Zweimann und Daniel Strojnowski hofft, die Marschrichtung vor.